Sind wir dabei ein kambrisches Technologiezeitalter zu betreten?

Sind wir dabei ein kambrisches Technologiezeitalter zu betreten?

Was ist das „kambrische Zeitalter“ und was hat dies mit Technologien zu tun?
Das kambrische Zeitalter war eine Epoche innerhalb der Erdentwicklung welche sich vor vor ca. 450 Millionen Jahren zugetragen hat. In dieser Epoche sind in einem extrem kurzem Zeitfenster so gut wie uns alle bekannten Lebewesen entstanden. Man nennt diesen Zeitpunkt auch den „Big Bang der Evolution“ und bis heute sind die genauen Ursachen für solch einen rapiden Anstieg an Lebewesen unbekannt. Um ein Gefühl für dieses Zeitfenster zu bekommen, hilft es sich vorzustellen, dass wenn man annimmt, dass die Zeitspanne zwischen den ersten Einzelligen Lebewesen und heute 365 Tage beträgt, die meisten Arten irgend wann im November in nur par Tagen entstanden sind. Davor gab es nur „langweilige“ Einzeller und „Schwämme“. Aber was war die Ursache für solch eine Artenexplosion? Es gibt viele Theorien aber ich Teile die Meinung vieler anderen Wissenschaftler, die der Meinung sin, dass dies im welchen mit dem Anstieg von Sauerstoff zu tun hat.
Die Theorie ist, dass nachdem der Sauerstoff einen kritischen Bereich überschritten hat, viele chemische Prozesse wesentlich schneller stattfinden konnten. Auf einmal war das Konzept von Jagd- und Beutetieren möglich, da es jetzt genug Sauerstoff gab, so dass diese Spezies sich schneller bewegen konnten. Dies wiederum führte zu einer explosionsartigen Entwicklung von Lebewesen.
Der Begriff des „kambrisches Technologiezeitalter“ ist eine Anlehnung an das Kambrium, nur das es sich hier nicht um einen schlagartigen Anstieg von Lebewesen sondern um Technologien handelt. Die Entdeckung und Handhabung des Feuers kann man als erste große technologische Errungenschaft der Menschlichen sehen. Später kamen zahlreiche Technologien und Werkzeuge hinzu, jedoch blieb einen wesentlicher Anstieg an neuen Technologien aus. Der Anfang des „kambrischen Technologiezeitalters“ war noch weit entfernt.
Das alles sollte sich mit der Entdeckung des Buchdrucks in Europa ändern. Hierbei ist es wichtig zu verstehen, dass die auch in Europa stattfinden musste. Der „Druck“ existierte in Asien bereits zuvor, jedoch fehlte eine geeignete gesellschaftliche Umgebung, in der der Buchdruck als Technologie eine rasante und tiefgreifende Veränderungen bewirken konnte. Die politische und Gesellschaftliche Lage in Europa, zusammen mit dem Buchdruck erlaubte eine Massenverteilung und eine viel leichtere Verbreitung von Ideen. Diese führte zur Aufklärungszeit, welche bis heute unsere Moderne prägt. Es gibt Meinungen, dass diese nie aufgehört hat!
Aus dem Buchdruck und der Aufklärungszeit entwickelten sich Gesellschaftsformen, die uns ins das Computerzeitalter und das Internet führten. Dadurch konnten sich Ideen und Daten in einem nie da gewesenen Tempo ausbreiten. Wie beim Buchdruck, nur noch schneller. Dies gilt vor allem für die Forschung und Entwicklung, so dass wir jetzt an einem Punkt angekommen sind, wo wir stehen.
Wir sind jedoch noch immer nicht im „kambrischen Technologiezeitalter“ angekommen. So gesehen, sind wir quasi noch immer „Schwämme“. Es wird die „Künstliche Intelligenz“ (KI) sein, welche der „Zünder“ für die „kambrische Technologieexplosion“ sein wird.
Doch warum sollte die KI der Auslöser für die „kambrischen Technologieexplosion“ sein? Dies ist Thema meines nächsten Blogs.

 

Beste Grüße,

euer Simon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.